Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

!! ENDLICH !!

Die Theatergruppe Habach bringt (normalerweise) jedes Jahr ab Ostern ein lustiges Stück in bairischer Mundart auf die Bühnenbretter des Bistro`s   "Zum Trödler".

Dieses Jahr war es wieder soweit !! Nach einigen Jahren erzwungener Pause ist es für uns eine "unbandige" Freude gewesen, endlich wieder spielen zu können!       

Letztes Frühjahr haben wir, in Ermangelung von "echten" Aufttitten, ein paar kleine Szenen auf-genommen, die nach wie vor angeschaut werden können. Wir haben die Links dazu unter "wos gibt`s sonst no" eingestellt.

Ausserdem gibt es für alle, die schon wieder Sehnsucht nach Weihnachten haben, weiterhin die "Heilige Nacht" von Ludwig Thoma dort aufzurufen.

Doch nun zum aktuellen Stück:  Die Theatergruppe Habach spielte heuer für Euch die bairische Muschel - Komödie "Klosterperlen" von Georg Maier.

Es versetzt uns in das Jahr 185o wo hierzulande die Flussperlenfischerei ihre Hochzeit hatte und spielt in der Nähe eines Klosters. Es geht um eine große Perle, zwei Klosterbrüder, ein Mündel und zwei undurchsichtige Gestalten. Näheres unter dem Punkt "des Stickal spuin mia heier".

Wir hoffen, für alle, die uns besucht haben, war es genauso eine Freude wie für uns!

"Bleibt`s  g`sund!"

 

Vielen herzlichen Dank, Eure Theatergruppe Habach

 

Die Sparkasse Oberland fördert jedes Jahr mit Spenden gemeinnützige Einrichtungen im Landkreis Weilheim-Schongau. Im Jahr 2o21 wurde die Theatergruppe Habach ausgewählt und von der Sparkasse mit einer Spende von 5oo € bedacht. Wir möchten uns dafür ganz herzlich, besonders bei dem Direktor der Sparkasse Penzberg, Herrn Georg Summerer, bedanken. Da uns in der zurückliegenden turbulenten Zeit keine Aufführungen, und somit auch keine Einnahmen, vergönnt waren, ist diese Spende sehr willkommen. Wir bilden nur sehr wenig Rücklagen, da wir den Großteil der Einnahmen aus den Aufführungen jedes Jahr ebenfalls spenden. Die Theatergruppe Habach wird das Geld für Requisiten und die Beschaffung von Material zum Bühnenbau verwenden.

 

Leider sind noch nicht alle Punkte vollständig. Wir bitten um Euer Verständnis.

Für den Inhalt von evtl. auf dieser Seite verlinkten anderen Seiten übernimmt die "Theatergruppe Habach" keine Verantwortung!